Kontakt

Telefon:
0451-317 044 50
E-Mail:

LASH

Laparoskopische supracervikale Hysterektomie

Die laparoskopische supracervikale Hysterektomie (genannt auch LASH) ist ein endoskopischer Eingriff (Minimalinvasiv) und stellt eine operative Alternative zur abdominalen Hysterektomie und zur vaginalen Hysterektomie dar. Bei der LASH-Operation wird der Gebärmutterhals (Cervix uteri) belassen. Dadurch werden die Beckenbodenstrukturen und autonomen Nerven verschont. Daraus werden Vorteile bezüglich der Senkung und der Harninkontinenz erwartet.

Vorteile der laparoskopischen supracervikalen Hysterektomie:

Indikation zur laparoskopischen supracervikalen Hysterektomie: